homeNehmen Sie eine Einladung nach den mährischen Süden an! Die langen Frühlingstage und sonnigen Sommertage können hier mit Abenden in der angenehmen Kälte der Weinkeller getauscht werden, von denen hier unzählige sind.

Die Expeditionen nach Denkmälern, wie zum Beispiel die berühmte Slawische Burgstätte in Mikulčice oder die charakteristische Volksarchitektur, können wiederum mit Wanderungen in die typische Natur des Tiefl andes ergänzt werden. Und all das auch mit aktiver Bewegung – zu Fuß oder noch besser auf dem Fahrrad auf der ganzen Reihe von neuen Radwegen, allzu oft Weinradwegen. Die ebene, jedoch nicht eintönige Landschaft mit der vorübergehenden anspruchlosen Steigung wird von einem Mosaik aus Feldern, Weinbergen, Wiesen gebildet und von Wasserströmen gerahmt, und fordert dazu geradezu auf.

Am angenehmsten wird man jedoch in den Regionen Podluží und Hodonínsko, die sich im südöstlichen Zipfel der Tschechischen Republik befinden, von den gastfreundlichen Einheimischen überrascht. Immer noch hilfsbereit und willig denjenigen zu raten, die es gerade brauchen. Vielleicht bezieht sich der gute Willen auf den bisher festen Glauben von vielen; vielleicht ist er ein Teil der Traditionen, die nicht weggenommen werden können, und vielleicht ist er einfach seit Urzeiten in dieser Gegend anwesend. Beobachten Sie in den Dörfern, wo Sie einkehren, die ausgeprägten Bauern mit den Hacken auf dem Schulter auf dem Weg zurück aus dem Feld oder Weinberg, und die Frauen in Trachten, die in die Kirche gehen. Es ist, als ob man für eine einmalige Weile in die Zeit zurückkehren würde, in die nicht von der Eile und Ungeduld gebrandmarkten Zeiten. Lassen Sie diese heilsame Atmosphäre des Südens der Mährischen Slowakei auf sich wirken. Sie ist wohltuend und kostenlos.

Selbstverständlich wäre es irrtümlich, sich zu denken, dass die südliche Mährische Slowakei eine zurückgebliebene Landschaft ist, die sich gegen den Zivilisationspuls der Zeit wehrt. Man sucht hier nur einen Kompromiss zwischen der Vergangenheit und Gegenwart. Die dichtbevölkerten Dörfer sowie Städte haben alles, oder fast alles, was ein moderner Mensch des 21. Jahrhunderts zur aktiven sowie passiven Erholung braucht. Von den verschiedenen Kulturanlagen über eine breite Palette von Unterkunfts- und gastronomischen Kapazitäten, das dichte Straßen- und Bahnnetz, den Internetanschluss bis zum Beispiel zu den neu gebauten Schwimmbädern, die man in dem hiesigen warmen Klima bestimmt begrüsst, und die Kurortprogramme in Hodonín. Man hat hier echt keine Langeweile. Kommen Sie doch, sich zu überzeugen!

loga